1928 - gründete Karl Bieber einen Gemüsebaubetrieb in Trettendorf (OT Roßtal). Das anhaltende Wachstum des Unternehmens führte zur Vergrößerung im Jahre 1936 mit einem Standortwechsel nach Roßtal, inklusive des Baus einiger Treibhäuser. Die Vermarktung erfolgte vor Ort und am Großmarkt im nahegelegenen Schwabach. Im zweiten Weltkrieg wurde Karl Bieber als Versorger 1939 - eingezogen, da er den einzigen Lkw im Landkreis Fürth besaß. 1940 wurde er nach Frankreich versetzt und kam nach 8jähriger Kriegsgefangenschaft 1948 zurück nach Roßtal. Während seiner Abwesenheit mussten Frau und Kinder die Last des Geschäftsalltags alleine meistern.

Ab 1952 übernahm Hans Bieber als ältester Sohn die Firma und erweiterte sie um 7000m2 Gewächshausfläche, damit die eigene Schnittblumenzüchtung vorangetrieben werden konnte. Verkauf und Vermarktung fand im eigenen Laden, sowie am Großmarkt in Nürnberg statt. Aufgrund der aufkommenden „Billigware“ aus dem Ausland musste Hans Bieber Ende 1993 die Schnittblumen-Produktion aufgeben und Betriebspersonal von 28 Angestellten und Auszubildenden entlassen.

Im Jahr 1994 wurde das heutige Unternehmen von ältesten Sohn Helmut Bieber in Roßtal gegründet und führt damit die Familientradition mit seiner Frau Christine in 3.Generation fort. Der gelernte Gärtnermeister spezialisierte sich auf die Renovation und Pflege von Rasenspielfeldern und Tennenplätze.
Heute ist das Unternehmen technisch modern ausgerüstet. Vor allem in den Bereichen für Drainagen, Beregnungen und Renovationen hat sich die Firma Bieber zu einer der führenden Betrieben in Bayern entwickelt.

Seit 2008 übernimmt Sohn Matthias Bieber wachsende Aufgabengebiete innerhalb der Betriebsstruktur. 2017 hat er seinen Fachagrarwirt für Sportplatzpflege, sowie seinen Sportstättenprüfer absolviert. Gemeinsam mit Ehefrau Lisa Bieber arbeitet er an einer zukunftsweisenden modernen Betriebsführung für die kommenden Jahrzehnte.